Das Forum bei IN ist... DRIN - Keiner will alleine sein!

08.02.2011 - 18:02
Und keiner will wirklich alleine sein...
Heiratsinsitute, hieß es früher.
Heute Flirtcomunitys, denn wir gehen ja mit der Zeit!
Noch immer ein riesen Boom, ein Geschäft?
Und wir wissen das, das was wir suchen meißt nicht real wird.
Oder eben in den seltesten fällen, wird es dann eintreffen.
Das wir einen passenden Partner finden werden.
Wenn ich heute eine Zeitung in der Hand halte, muss ich oft schmunzeln.
Nehmen wir doch mal an.
Er sucht Sie, sucht er wirklich eine feste Partnerin?
Oder macht er sich einen Spass daraus?
Vielleicht ist er sogar Verheiratet.
Das ist doch sehr verzwickt.
Okay vielleicht ist es manchmal Spannend?
Und eine gewisse Gefahr bestimmt unser Leben?


Wo hätten wir uns im realen Leben auch begegnen können?
Wenn nicht durch eine Anonnce in der Zeitung, oder durch ein Flirtchat?


Vielleicht in der Stadt oder im Kino? Vielleicht auch dort,
wo keiner von uns damit gerechnet hätte...
Und wie siehst Du mich dann an,
wenn ich auf Dich zugehe...? Die Chance ist hier auch nicht besonders Gross?
Vielleicht würde dein Tag dann so beginnen:
Die warmen Sonnenstrahlen scheinen durchs Fenster und wecken mich.
Du schläfst noch.
Nun werde ich Dich wecken, ohne das Du mir es übel nehmen kannst.
Du wachst auf und Dein Tag beginnt mit einem lächeln auf Deinen Lippen...
Du bist selbstbewusst und weißt was Du willst?
Dies aber nur wenn es wirklich alles Passt.
Und was haltet Ihr davon?
Ist es heute wirklich so schwierig, oder... .

08.02.2011 - 22:24
Und was haltet Ihr davon?
Ist es heute wirklich so schwierig, oder... .

Ich glaube darüber hatten sich schon sehr viele im IID und auch sehr ausgiebig in anderen threads geäussert .... sprich wurde geschrieben ! *grins*

Lg

09.02.2011 - 13:11
akutablue


Experte

Beiträge: 1164

Beitrag bewerten

warum wird alleine sein oder nicht alleine sein gerne damit gleich gesetzt in einer beziehung zu sein?
ein singel der 5 wirklich gute freunde hat aber keinen partner/keine partnerin hat, ist in meinen augen nicht allein?!!!

wer die seele einer frau sucht, ist nicht immer enttäuscht, wenn er ihren körper findet

09.02.2011 - 15:02
Amokopa


Profi

Beiträge: 253

Beitrag bewerten

Hm, alleine bin ich nicht, habe meine Jungs ja da und gute Freunde hab ich auch. Ein Partner ist nur mehr als das, denke ich. Mit einem Partner kann ich alles teilen, was ich selbst mit den besten Freunden nie teilen würde.

LG
Uwe

09.02.2011 - 21:14
Ich denke eben, dass das von Person zu Person stark variieren kann. Es gibt Menschen die fühlen sich trotz guter Freunde, wenn Sie keinen Partner haben alleine und es gibt welche die tun das eben nicht.
Ein Partner kann vervollständigen, muss er aber eben auch nicht. Ich finde da kommt es auch immer darauf an was für Ansprüche man überhaupt an den jeweiligen Partner stellt. *blinzel*

09.02.2011 - 22:08
Amokopa


Profi

Beiträge: 253

Beitrag bewerten

Es ist schon ein schwieriges Thema und die Empfindungen lassen sich schwer beschreiben. Ich versuchs mal von meiner Sicht aus zu beschreiben. Nach aussen bin ich ein harter Bursche, der beruflich seinen Mann steht und Verantwortung zu tragen hat. Ich bin für meine Partnerin "der Fels in der Brandung", der sie aber braucht, wenn er mal unterspült wird und zu kippen droht. Die mich in den Arm nimmt, wenn ich mal weine und ich mich gut fühle, wenn ich ihr die Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen kann. Wenn ich sterbe, ist sie die einzige Person, die mir den Weg dahin erleichtern kann und umgekehrt möchte ich derjenige sein, der ihr in jeder Situation an der Seite sein darf.

LG
Uwe

14.02.2011 - 19:37
pia66


Frischling

Beiträge: 12

Beitrag bewerten

ORIGINAL von: Amokopa
Es ist schon ein schwieriges Thema und die Empfindungen lassen sich schwer beschreiben. Ich versuchs mal von meiner Sicht aus zu beschreiben. Nach aussen bin ich ein harter Bursche, der beruflich seinen Mann steht und Verantwortung zu tragen hat. Ich bin für meine Partnerin "der Fels in der Brandung", der sie aber braucht, wenn er mal unterspült wird und zu kippen droht. Die mich in den Arm nimmt, wenn ich mal weine und ich mich gut fühle, wenn ich ihr die Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen kann. Wenn ich sterbe, ist sie die einzige Person, die mir den Weg dahin erleichtern kann und umgekehrt möchte ich derjenige sein, der ihr in jeder Situation an der Seite sein darf.

LG
Uwe


Besser hätte ich es nicht sagen können.Schöne Worte
Ein Lächeln am Morgen ist die Sonne die dich durch den Tag begleitet

14.02.2011 - 21:21
Amokopa


Profi

Beiträge: 253

Beitrag bewerten

Vielen Dank! *bussi*

Liebe Grüße
Uwe

15.02.2011 - 16:29
akutablue


Experte

Beiträge: 1164

Beitrag bewerten

ORIGINAL von: Amokopa
Es ist schon ein schwieriges Thema und die Empfindungen lassen sich schwer beschreiben. Ich versuchs mal von meiner Sicht aus zu beschreiben. Nach aussen bin ich ein harter Bursche, der beruflich seinen Mann steht und Verantwortung zu tragen hat. Ich bin für meine Partnerin "der Fels in der Brandung", der sie aber braucht, wenn er mal unterspült wird und zu kippen droht. Die mich in den Arm nimmt, wenn ich mal weine und ich mich gut fühle, wenn ich ihr die Wünsche von den Augen ablesen und erfüllen kann. Wenn ich sterbe, ist sie die einzige Person, die mir den Weg dahin erleichtern kann und umgekehrt möchte ich derjenige sein, der ihr in jeder Situation an der Seite sein darf.

LG
Uwe


das hast du ganz toll ausgedrückt. ich sehe das genaus so wie du. ich bin der weibliche part dessen, was du da beschreibst und mein partner ist eben das was du sagst in männlich. beide eben harte brocken, mitten im leben stehend und im beruf hart wie kruppstahl wenn das sein muss. wenn wir aber zusammen sind, ist das pedant da und dann sind wir nur privat wir, eben der andere teil von uns, als wir, gemeinsam.
er ist meine andere seite und ich seine, der eine gleicht aus was dem anderen gerade ab geht oder fehlt wenn man so will.
wer die seele einer frau sucht, ist nicht immer enttäuscht, wenn er ihren körper findet

19.02.2011 - 16:06
Wollen wir nicht tief im Herzen alle das Selbe?

An einem Morgen zu zweit frühstückt es sich besser( Singles schaffen über lang oder kurz das Frühstück einfach ab).

Am Tage, auf der Arbeit an Freunde zu denken, kommt sicherlich vor, doch an den Partner erfüllt mein Herz mit Gleichgewicht.

Zum Feierabend sich zu freuen, in die schützende Burg zu kommen, dort wo man für den nächsten Tag auftankt, wird einfach schwierig, wenn kein Dialog entstehen kann, wenn ich nur den Spiegel an der Wand habe.

Am Abend auf der Couch die Probleme des Tages zu simplifizieren, fern zu sehen,einfach den Sonnenuntergang mit einem Glas Rotwein zu teilen oder auch etwas zu unternehmen, alles funktioniert auch mit guten Freunden.

Leider haben viele der Freunde gerade nach verstrichenen Jugendjahren einen Partner und selten Lust oder die Zeit, die erwähnten Situationen auf Dauer mit einem zu durchleben.

Sich auf etwas ohne Hintertür einzulassen ist sicherlich auch oft eine Prüfung, doch wer das Gefühl von verletzwerden kennt, kennt auch das Gefühl von Liebe und leider gibt es Gegensätze nur im Doppelpack, aber wir haben es gemeinsam in der Hand das schmerzliche Gefühl bis in den Tod vor uns her zu treiben.

Die Hoffnung stirbt zu letzt,
vielleicht gibt es ja noch Menschen, die diesen Doppelpack aufrichtig suchen.
Ich hoffe es